Wir haben es geschafft! Mit dem Einnehmen der Summe von 52.776€ von August bis Dezember ist die bisher größte Summe bei den Spendenprojekten der Volksbank Bad Laer-Hilter-Borgloh-Melle erreicht worden.

Der Startschuss zur Crowdfunding Aktion fiel am 02.08.2019 mit dem Ziel die Planung des ersten Abschnitts eines Radwegs an der Allendorfer Straße zwischen Borgloh und Melle zu finanzieren. Innerhalb von fünf Monaten musste die Summe von 45.000€ über die Spendenseite der Volksbank gespendet werden, um dass das Projekt erfolgreich abzuschließen. Im Falle des Nichterreichens dieser Summe hätten alle Spender ihr bis zum Ablauf der Frist gespendetes Geld zurückerhalten und die Aktion wäre gescheitert.

Mit dem Ziel innerhalb von fünf Monaten 45.000€ Spenden einzusammeln, war unser Crowdfunding Projekt eines der größten, das bisher mit der Volksbank Bad Laer-Hilter-Borgloh-Melle angegangen wurde.

„Dass wir bereits am 16.12.2019 die 45.000 € – Marke und damit den notwendigen Mindestbetrag erreichen konnten, ist spitze! Wir freuen uns riesig über die Unterstützung“, so Osterheider vom Vereinsvorstand.

„Es motiviert uns ungemein, dass wir diese Unterstützung erfahren durften“, so Rainer Timpe. „Wir danken allen Spendern und besonders der Volksbank Bad Laer-Hilter-Borgloh-Melle für Ihre Unterstützung bei diesem Projekt!“

Unser Vereinsvorsitzender Günter Komesker wies außerdem auf die gute Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Region, der Gemeinde Hilter, der Stadt Melle, dem Landkreis Osnabrück und dem Land Niedersachsen hin. „Hier entsteht gemeinsam etwas Großes, um die Infrastruktur und die Lebensqualität in unserer Region weiter zu verbessern.“

Der Verein kann mit dem gespendeten Geld nun die Planung für den Abschnitt Borgloh beauftragen. Der überfinanzierte Anteil fließt in die Planung für den zweiten Abschnitt auf der Meller Seite, die Ende 2020 beauftragt werden soll.

Bis dahin erfahrt ihr hier wie ihr uns darüber hinaus unterstützen könnt.